Präsident Willy Bachmann durfte kürzlich 90 Schützen und Gäste zur 78. Delegiertenversammlung
des Bezirksschützenverband Lenzburg, in der Mehrzweckhalle Rupperswil, willkommen heissen.
1/2 Präsident Willy Bachmann durfte kürzlich 90 Schützen und Gäste zur 78. Delegiertenversammlung des Bezirksschützenverband Lenzburg, in der Mehrzweckhalle Rupperswil, willkommen heissen.
Die Schützenmeister Gewehr und Pistole durften zahlreiche 1., 2. und 3. Feldmeisterschaftsmedaillen
des SSV vor der Versammlung abgeben.
2/2 Die Schützenmeister Gewehr und Pistole durften zahlreiche 1., 2. und 3. Feldmeisterschaftsmedaillen des SSV vor der Versammlung abgeben.
16.03.2020 10:30

...und wieder: Aargauermeister 300m im Bezirk

Präsident Willy Bachmann durfte kürzlich 90 Schützen und Gäste zur 78. Delegiertenversammlung des Bezirksschützenverband Lenzburg, in der Mehrzweckhalle Rupperswil, willkommen heissen. Nach der Totenehrung begann der Präsident mit den ordentlichen Geschäften, welche von 67 Stimmberechtigten aus den Bezirkssektionen erledigt werden konnten. Einige wichtige Entschuldigungen für die Teilnahme am Anlass mussten bekanntgegeben werden.

Rupperswil Dem Jahresbericht des Präsidenten ist unter anderem zu entnehmen: Der Vorstand wird um ein Mitglied gekürzt, denn Georg Schanz (Leiter GM 300m) wird uns nach 30 Jahren verlassen. Sein Amt wird neu zusätzlich dem Schützenmeister 300m übertragen. Allen Beteiligten die sich um das Wohl der Nachwuchsschützen oder allgemein für das Schiesswesen einsetzen gehört ein grosses und herzliches und aufrichtiges Dankeschön.

Auf spezielle Art und Weise führte die Vertreterin der Tagungsgemeinde, Frau Viceammann Mirjam Tinner, durch die Geschichte und die Zukunft der Tagungsgemeinde an der Aare und vermittelte so viel Interessantes und Unbekanntes aus dem stattlichen Dorf Rupperswil.

Die ausführlichen Jahresberichte aller Ressortchefs wurden genehmigt. Der Kassenbericht 2019, mit einem kleinen Einnahmenüberschuss, sowie das Budget für 2020, konnten abgesegnet oder bewilligt werden. Alle Beiträge und Abgaben bleiben unverändert. Sämtliche angemeldeten Schiessanlässe konnten bewilligt werden.

Die Schützenmeister Gewehr und Pistole durften zahlreiche 1., 2. und 3. Feldmeisterschaftsmedaillen des SSV vor der Versammlung abgeben. Die erste aargauische Medaille 300m erhielten: Glauser Walter, SG Othmarsingen; Kohler Markus, SV Chestenberg; Obrist Walter, SG Lenzburg; Suter Andre, SG Seon. Eine zweite aargauische Medaille (Pistole) geht an: Urech HansPeter, PC Fahrwangen. Es stand ein gut belegter Gabentisch für weitere Ehrungen, Auszeichnungen und Wanderpreise im Saal bereit.

Ein Twin-Award, die „gläserne“ Auszeichnung des AGSV, für ein sehr gutes Resultat am Feldschiessen erhielten: Andres Roger, FSV Rupperswil; Basler Matthias; SV Chestenberg; Häfliger Jan, SG Ammerswil; Hodel Martin, SG Staufen; Lüscher Nathalie, FSV Holderbank; Obrist Walter, SG Lenzburg; Vajda Peter, FSV Holderbank. Etliche Jugend- und Jungschützen konnten durch JS-Leiter Simon Fischer, für sehr gute Resultate an regionalen, kantonalen und eidgenössischen Schiessen, geehrt und speziell ausgezeichnet werden; z.B. Gütiger Nadja und Gütiger Patrick, FSV Holderbank, Häfliger Jan, SG Ammerswil, mit einer Medaille. Gütiger Nadja, FSV Holderbank, mit einem Zinnteller SSV.

Diverse junge „Pistolentalente“ (vor allen vom PC Fahrwangen) konnten für gute und sehr gute Resultate von „Altmeister“ Hansueli Thut für ihre Leistungen ausgezeichnet und geehrt werden, z.B. Lara Furrer 1. Rang und Jessica Niggli 2. Rang im C-Match. Der Chef Matchwesen 300m, Kaspar Rüdisüli, konnte diverse Schützen aus seinem Team mit Wander-preisen ehren und auszeichnen, so z.B. Rolf Denzler, SG Hunzenschwil, Aargauermeister Gewehr 300m liegend und Stefan Mathis, SG Staufen, Aargauermeister Stgw. 57/03 liegend.

Die allgemeine Diskussion wurde nicht genutzt. Beat Liechti macht diverse Anlässe zum 125- Jahr-Jubiläum des Freien Schiessverein Rupperswil im laufenden Jahr schmackhaft. Willy Bachmann schliesst die Tagung mit dem besten Dank an alle Teilnehmer. Er dankt dem FSV Rupperswil, unter der Leitung von Beat Liechti, für die gute Organisation und die speditive Bewirtung der Versammlung. Die Kostenübernahme eines Kaffee nach dem Essen, wurde an die Vertreterin der Gemeinde Rupperswil, bestens und mit einem grossen Applaus verdankt.

rob