Bernhard Schär zwischen den Tennis- und Squashcenterbetreibern Sandra und Thomas Laubi. 
Alfred Wigel
1/4 Bernhard Schär zwischen den Tennis- und Squashcenterbetreibern Sandra und Thomas Laubi. Alfred Wigel
Die Apérogäste lauschen den Worten von Radioreporter Bernhard Schär.
Alfred Wigel
2/4 Die Apérogäste lauschen den Worten von Radioreporter Bernhard Schär. Alfred Wigel
Tenniscenterbesitzern und Turnierleiterin Sandra Laubi (l.) begrüsst die Gäste zum Apéro.
Alfred Wigel
3/4 Tenniscenterbesitzern und Turnierleiterin Sandra Laubi (l.) begrüsst die Gäste zum Apéro. Alfred Wigel
Packend berichtet Bernhard Schär aus seinem Erfahrungsschatz des internationalen und regionalen Tenniszirkus.
Alfred Wigel
4/4 Packend berichtet Bernhard Schär aus seinem Erfahrungsschatz des internationalen und regionalen Tenniszirkus. Alfred Wigel
21.03.2020 09:30

Radioreporter berichtet aus der Tenniswelt

Der Apéro zu Beginn der Aargauischen Indoor-Tennismeisterschaften für Senioren im Tennis- und Squashcenter Zofingen fand bei lockerer Atmosphäre auf dem Squash-Platz Nr. 1 statt.

Zofingen Organisatoren, Spielerinnen und Spieler sowie Vertreter vom Aargauischen Tennisverband und dem Tennisclub Zofingen reichten sich «nur» symbolisch die Hände. «Die Nachfrage in allen Alterskategorien ist riesig, mehr als doppelt so viele, wie erhofft», strahlte Turnierleiterin Sandra Laubi. Einen speziellen Gast begrüsste sie mit Bernhard «Beni» Schär, der aus seinem Leben als SRF-Radioreporter berichtete. Natürlich nahm auch er Stellung zur aktuellen Situation, denn der Sport ist spürbar von den Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Virusepidemie betroffen. Grosse wie kleine Sportveranstaltungen werden annulliert oder verschoben.

"Crack auf höchstem Niveau"

Roger Federer und Stan Wawrinka gehören zu Schärs Interviewpartner auf der Tennistour. Genauso wichtig wie der Spitzensport ist für ihn die Entwicklung im Breitensport. Ohne diesen würde es keine Tennisspielerinnen und -spieler unter den Top 100 geben. «Alle drei Jahre müsse man ein neues Gesicht auf der internationalen Rangliste sehen», meinte der bekannte Radiomann mit der markanten Stimme. «Seit den 32 Jahren, in denen ich für die Medien arbeite, ist die Schweiz mit Cracks auf höchstem Niveau verwöhnt worden», fügte er beiläufig hinzu. Positiv beurteilt er die enge Kooperation zwischen dem Tennisclub Zofingen, der Tennisschule NRGTennis und dem Tennis- und Squashcenter Zofingen selbst. Darin sieht er ein grosses Potential für die Tennisregion.

Keine Sekunde zu spät

Das Seniorenturnier konnte gerade noch durchgeführt werden, bevor die strengen Vorgaben des Bundes für das öffentliche Leben aufgrund der Covid-19-Verbreitung in Kraft traten. Glück gehabt, könnte man sagen, am Wochenende danach hätte es nicht mehr ausgetragen werden können. Trostmatches, die an den drei Turniertagen nicht gespielt werden konnten, fallen der Regelung zum Opfer.

Alfred Weigel