Ätherische Öle verleihen dem Parfüm einen individuellen Duft.  z.V.g.
1/2 Ätherische Öle verleihen dem Parfüm einen individuellen Duft. z.V.g.
Ein Parfüm zum mitnehmen. z.V.g.
2/2 Ein Parfüm zum mitnehmen. z.V.g.
13.02.2020 08:00

NATÜRLICH ICH - MIT CORINNE BÜRKI

Gedanken, Tipps und Blödsinn rund ums Thema «Beauty», das erwartet dich, bei «Natürlich ich».

Ich oute mich jetzt mal – ich bin ein absoluter Duftjunkie!

Mit Düften speichern wir Erinnerungen und Gefühle in unserem Gehirn ab.

Den Kaffee und die frischen Brötchen am Morgen, die Blumenwiese in der man früher spielte oder der Regen, der auf die trockene Erde prasselt – dieser Duft hat übrigens einen eigenen Namen – «Petrichor» (engl.).

Die meisten Menschen benutzen immer das gleiche Parfüm. Oft ist es auch nicht einfach, den perfekten Duft zu finden, schliesslich soll er die eigene Persönlichkeit unterstreichen und die Auswahl ist gross. Wer sich ein individuelles Parfüm wünscht, sollte daher auf Eigenmarke setzen. Relativ einfach ist, ein sogenanntes festes Parfüm herzustellen.

Dieses wird an Stellen wie unter dem Handgelenk oder am Hals aufgetragen bzw. eingerieben.

Parfüms haben eine Basis-, Herz- und Kopfnote, die verschieden lang halten (Kopf am wenigsten lang und Basis am längsten).

Diese Zutaten brauchst du:

•Ätherische Öle (je nachdem was dir gefällt, 10-20 Tropfen pro Duftrichtung) •10g Kakaobutter •20g Jojobaöl •4-5g Bienenwachs •Topf für das Wasserbad •Glas oder Schmelztöpfchen •Rührlöffel/stab

•Cremedöschen zum Abfüllen oder zB. ein Amulett (so kannst du den Duft immer bei dir tragen, ob als Schlüsselanhänger oder als Kette, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.)

Zubereitung

Der Arbeitsplatz und alle Arbeitsmaterialien sollten gut gereinigt und desinfiziert sein. Danach wiegt ihr die Butter, das Öl und das Wachs ab, gebt es in euer Schmelztöpfchen und erwärmt es langsam über dem Wasserbad.

Rührt die geschmolzenen Fette und Wachse gut um, damit sich alles gut verbindet – danach wird der «Balsam» schön cremig werden.

In der Zwischenzeit könnt ihr die ätherischen Öle mischen. Nehmt den Balsam vom Herd und lasst die Mischung etwas erkalten. Er sollte aber noch flüssig bleiben, damit ihr ihn noch abfüllen könnt.

Gebt die ätherischen Öle langsam hinzu und rührt gut weiter. Danach könnt ihr euer Parfum in Glastiegel oder zB. in ein schönes Schmuckamulett abfüllen.

Auch perfekt als Geschenk. ;)