crb
1/1 crb
26.01.2020 14:00

Musik in den Adern

Am 15. März treten im Ref. Kirchengemeindehaus in Lenzburg acht Ausnahmetalente mit ihren klassischen Instrumenten auf. In ihren jungen Jahren haben sie schon viel erreicht.

Lenzburg Für die jungen Musiker wird der Auftritt im Ref. Kirchengemeindehaus Lenzburg, am 15. März, nicht der erste sein. Jeder von ihnen konnte bereits einzigartige Erfahrungen sammeln.

Eines der jungen Talente sticht auf den ersten Blick besonders hervor: Silvan Sterki, Cellist. Im Alter von 17 Jahren hat er bereits in der Carnegie Hall in New York sowie im Parco della Musica in Rom gespielt. Mittlerweile ist er 20 Jahre alt und strebt wie einige der begabten Acht, eine musikalische Karriere an.

Alle haben relativ jung begonnen, wie Jael Enzler, die bereits mit 6 Jahren ihren ersten Geigenunterricht bekam. Der Saxophonist Christian Kunz konnte bereits den Aargauischen Musikwettbewerb 2016 und den Schweizer Jugend Musikwettbewerb 2018 für sich gewinnen und belegte dort jeweils den ersten Platz - auch Silvio Wälti ist mit seiner Trompete schon zweifacher Preisträger des Aargauer- und Schweizerjugend-Musikwettbewerbs.

Fasziniert vom Cello ihres Grossvaters hat Hanna Siegel die Liebe zur Musik gefunden und sie ist nicht die Einzige, die in eine Musikerfamilie geboren wurde. Ebenso musikalisch aufgewachsen sind Tauras Storasta, der Klavier spielt und Julia Sterki, die wie ihr Bruder, der vorher bereits erwähnt wurde, Cello spielt.

Der einzige Klarinettenspieler in der Gruppe ist Amarin Cueni, im letzten Herbst konnte er sogar beim Swiss Clarinet Orchestra mitspielen.

Mit grosser Begeisterung, Können und vor allem Talent werden die acht jungen Lenzburger Musiktalente am 15. März ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm darbieten, dies jeweils alleine, im Duo oder Trio.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr im Ref. Kirchgemeindehaus Lenzburg.

Von Corinne Bürki