Sophie Lüscher konnte ihre Siegesserie nicht weiter ausbauen und verlor gegen Francesca Curmi.

Bild: Fabio Baranzini
1/1 Sophie Lüscher konnte ihre Siegesserie nicht weiter ausbauen und verlor gegen Francesca Curmi. Bild: Fabio Baranzini
18.07.2019 09:06

Lüscher scheitert am ersten Tag

Sophie Lüscher musste ihre Ambitionen bereits am ersten Tag der FROMM Swiss Junior Trophy in Oberentfelden begraben.

TennisDie jüngsten Resultate von Sophie Lüscher weckten auch Hoffnungen für die FROMM Swiss Junior Trophy in Oberentfelden. Die Seengerin hatte innerhalb von zwei Wochen sowohl die Aargauer Meisterschaften der Aktiven in Wohlen gewonnen, als auch die Schweizer Meisterschaften der Juniorinnen in der Kategorie U18. Heute wurde nun allerdings ihre Erfolgsserie beim internationalen Juniorenturnier in Oberentfelden gebrochen.

Nach einem Fehlstart gegen Francesca Curmi aus Malta – den ersten Satz verlor sie mit 0:6 – konnte sich Lüscher steigern. Sie konnte die kraftvollen Schläge ihrer Gegnerin besser entschärfen und konnte ihrerseits die Ballwechsel vermehrt bestimmen. Bei 5:4 konnte sie dann sogar zum Satzgewinn servieren. Doch just in diesem Moment konnte sie ihr Spielniveau nicht mehr ganz halten. Den zweiten Satz mussten sie entsprechend mit 5:7 abgeben.

«Ich habe den Anfang des Matches etwas verpasst und sie konnte viel Druck aufbauen. Im zweiten Satz habe ich dann mehr riskiert. Am Ende hat es aber nicht ganz gereicht. Schade, denn ich hatte meine Chancen. In dieser Phase hat jedoch etwas die Überzeugung gefehlt», analysierte Sophie Lüscher ihr Spiel.

Fabio Baranzini