Lanzburg wird an der earth Hour teilnehmen.
z.V.g.
1/2 Lanzburg wird an der earth Hour teilnehmen. z.V.g.
Lanzburg wird an der earth Hour teilnehmen.
z.V.g.
2/2 Lanzburg wird an der earth Hour teilnehmen. z.V.g.
23.03.2020 17:00

Lichterlöschen am 28. März

Bereits zum 14. Mal findet am 28. März die weltweite «Earth Hour» statt. Lenzburg löscht um 20.30 Uhr seine Lichter – als Zeichen für mehr Klima- und Umweltschutz. Dieses Jahr verzichtet die Stadt auf einen Event und ruft die Menschen dazu auf, in den eigenen vier Wänden aktiv zu werden.

Lenzburg Zum 10-jährigen Jubiläum von Earth Hour im Jahre 2016 beteiligte sich Lenzburg zum ersten Mal an der Aktion. Auch in diesem Jahr ist die Stadt wieder mit dabei: Nicht nur die Lichter des Schlosses und weiteren öffentlichen Gebäuden in Lenzburg werden ausgeschaltet, sondern auch die Strassenbeleuchtung in und um die Altstadt. Lenzburg lädt die Bevölkerung ein mitzumachen und die private Beleuchtung ebenfalls auszuschalten. Ziel ist es, gemeinsam ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Lenzburg lebt eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vor und setzt diese mit diversen Massnahmen um. Der Klimawandel und die absehbare Verknappung der Ressourcen sind die grossen Herausforderungen unserer Zeit und verlangen nachhaltiges Denken und Handeln.

Die «Earth Hour» ist eine weltweite Klima- und Umweltschutzaktion in Form des Ausschaltens öffentlicher Beleuchtung. Sie wurde 2007 vom WWF Australia initiiert und findet seitdem jedes Jahr im März statt. Der Klimawandel verläuft zwar weniger rasant als die Corona-Pandemie, doch die aktuelle Situation zeigt, wenn es Gefährlich wird, begegnen die meisten Staaten der Ausbreitung mit grosser Entschlossenheit. Die momentanen einschneidenden Massnahmen tragen zwar dazu bei, kurzfristig die CO2-Emissionen zu senken, das Problem der Erderwärmung ist aber noch lange nicht gelöst.

pd