Wer eine/n TCM-TherapeutIn sucht, wählt am besten ein Mitglied eines Fachverbandes wie des TCM Fachverband Schweiz.
1/4 Wer eine/n TCM-TherapeutIn sucht, wählt am besten ein Mitglied eines Fachverbandes wie des TCM Fachverband Schweiz.
Die Traditionelle Chinesische Medizin (kurz TCM) ist eine Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin
2/4 Die Traditionelle Chinesische Medizin (kurz TCM) ist eine Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin
Zu den Behandlungsmethoden der TCM gehören Akupunktur, Tuina-Massage, chinesische Arzneimitteltherapie, chinesische Ernährungslehre und Qi-Gong (Atem-, Konzentrations- und Meditationstechnik).
3/4 Zu den Behandlungsmethoden der TCM gehören Akupunktur, Tuina-Massage, chinesische Arzneimitteltherapie, chinesische Ernährungslehre und Qi-Gong (Atem-, Konzentrations- und Meditationstechnik).
Aus der Sicht der TCM sind Körper und Geist gesund, wenn die gegenseitigen Kräfte Yin und Yang im Gleichgewicht sind und die Energie im Körper ungehindert fliessen kann.
4/4 Aus der Sicht der TCM sind Körper und Geist gesund, wenn die gegenseitigen Kräfte Yin und Yang im Gleichgewicht sind und die Energie im Körper ungehindert fliessen kann.
29.06.2019 14:00

Die Traditionelle Chinesische Medizin hilft!

Kaum werden die Tage wärmer, zieht es die «Bewegungsmenschen» raus in die Natur. Radfahrer, Jogger, Rollerblader, Spaziergänger: Sie alle sind voller Energie und folgen ihrem Drang nach Bewegung. Bei manchen von ihnen gehören Muskelschmerzen oder eine kleine Sportverletzung zum Alltag.

Sie sind Bestätigung dafür, dass sie hart trainiert haben und an ihre Grenzen gegangen sind. Was aber, wenn der Körper diese Grenzen immer tiefer ansetzt? Wenn Erkrankungen oder Abnützungserscheinungen jede Bewegung zur Qual machen? Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) verfügt über ein breites Spektrum an Wissen und Methoden, um Schmerzen des Bewegungsapparates zu lindern oder zu heilen.

Was ist TCM?

Die Traditionelle Chinesische Medizin (kurz TCM) ist eine Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin. Sie entstand vor etwa 2000 Jahren und wurde stets weiterentwickelt. Aus der Sicht der TCM sind Körper und Geist gesund, wenn die gegenseitigen Kräfte Yin und Yang im Gleichgewicht sind und die Energie im Körper ungehindert fliessen kann. Durch die TCM-Behandlung werden Energieblockaden gelöst, körpereigene Wirkstoffe aktiviert und Organfunktionen gestärkt. Zu den Behandlungsmethoden der TCM gehören Akupunktur, Tuina-Massage, chinesische Arzneitherapie, chinesische Ernährungslehre und Qi-Gong (Atem-, Konzentrations- und Meditationstechnik).

Erfolgreiche Behandlungen

Ob akute oder chronische Rückenschmerzen, postoperative Schmerzen, Schulterschmerzen, Kniebeschwerden - so vielfältig die Erkrankungen des Bewegungsapparates sind, so vielfältig sind deren Behandlungsmöglichkeiten mit TCM. Während die Schulmedizin chronische Gelenkschmerzen zum Beispiel pauschal als «Rheumatische Krankheiten» bezeichnet, bietet die traditionelle chinesische Kräutermedizin eine ausführlichere Differenzierung dieser Beschwerden. Bei muskulären Beschwerden kann der TCM-Therapeut zum Beispiel so genannte Ashi-Punkte nutzen, um mit feinen Nadeln zu behandeln. Auch die Tuina-Massage oder QiGong werden erfolgreich eingesetzt. Die TCM-Fachperson nimmt sich in der ersten Sitzung Zeit für ein ausführliches Gespräch und stellt anhand der Qualität von Puls und Zunge eine Dia-gnose. Er wählt die bestmögliche TCM-Methode oder wählt eine kombinierte Behandlung z.B. Akupunktur und eine Kräuterrezeptur für die Anwendung zu Hause.

Beteiligt sich meine Krankenkasse an den Kosten?

Wenn Sie über eine Zusatzversicherung im Bereich Komplementärmedizin verfügen, werden Behandlungen von den Krankenkassen in der Regel vergütet.

Bei Unfallfolgen können die Unfallversicherung oder eine entsprechende Zusatzversicherung die Behandlungskosten ganz oder teilweise übernehmen. Wir empfehlen auf jeden Fall, vorgängig bei Ihrer Versicherung abzuklären, in welchem Umfang die Behandlungskosten übernommen werden.

Gut ausgebildete Therapeuten

Wer eine/n TCM-TherapeutIn sucht, wählt am besten ein Mitglied eines Fachverbandes wie des TCM Fachverband Schweiz.

So ist gewährleistet, dass er/sie eine kontrollierte Ausbildung und unabhängige Prüfungen sowie regelmässige Weiterbildung nachweist und sich an die ethischen Richtlinien des Verbandes hält.

pd

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Website

www.tcm-therapeuten.ch

TCM Fachverband Schweiz

Alfred Lienhard Strasse 1

9113 Degersheim