Die zweite Generation des Renault Captur macht seinem Vorgänger alle Ehre.
chb
1/5 Die zweite Generation des Renault Captur macht seinem Vorgänger alle Ehre. chb
Die zweite Generation des Renault Captur macht seinem Vorgänger alle Ehre.
chb
2/5 Die zweite Generation des Renault Captur macht seinem Vorgänger alle Ehre. chb
Die zweite Generation des Renault Captur macht seinem Vorgänger alle Ehre.
chb
3/5 Die zweite Generation des Renault Captur macht seinem Vorgänger alle Ehre. chb
Die zweite Generation des Renault Captur macht seinem Vorgänger alle Ehre.
chb
4/5 Die zweite Generation des Renault Captur macht seinem Vorgänger alle Ehre. chb
5/5
11.01.2020 00:00

Den Moment erleben? Ja, aber so richtig!

Schon die erste Generation des Renault Captur ist für seine Hochwertigkeit bekannt. Das neue 2020er Modell trumpft da aber noch einmal auf. «Leben Sie den Moment mit Ihrem kompakten SUV», schreibt der Hersteller. Wir durften den Moment leben und berichten.

Der neue Renault Captur ist ein kompakter SUV. Er überzeugt nicht nur mit modernisiertem Design, sondern bietet auch innen hohen Comfort. Egal ob Strasse, Gelände oder Feldweg: Der Captur der zweiten Generation bietet auf alles eine Antwort.

Der optische Auftritt

Wer das Vorgängermodell kennt, der muss bei der zweiten Generation zwei Mal hinschauen. Beim Design hat sich nämlich einiges getan. Wie beim neuen Clio spielt auch beim neuen Captur das Design mit einem C-förmigen Scheinwerfer eine zentrale Rolle. Dadurch kommt die Front um einiges sportlicher und frecher daher, als die des Vorgängers. Auch bei der seitlichen Zierleiste gaben sich die Franzosen grosse Mühe und setzen auf neue Impulse. Sie zieht sich von der Front bis zum Kofferraum leicht nach oben und verleiht dem Auto so einen schnittigeren Auftritt - ohne dass man vergisst, dass es sich um einen SUV handelt. Sowieso überzeugt der Captur in seinem Segment durch seine Sportlichkeit. Er spielt im innovativen und preiswerten B-SUV Segment eine bedeutende Rolle und wird diese durch seine hohe Qualität und sein einzigartiges Design nicht abgeben.

Lange Beine dürfen sich freuen

Der 2013er Captur war der erste Angriff auf ein höchst innovatives Preis-Leistungs-Segment. Nicht selten scheitert der Kauf in diesem Segment wegen der fehlenden Breiträumigkeit oder an mangelndem Comfort auf den Rücksitzen. Beide dieser Probleme sind beim Captur nicht der Fall. Die Rückbank lässt sich 16 cm weiter nach Hinten verschieben. Das gibt Fahrer und Beifahrer mehr Beinfreiheit und auch die Gäste auf den Hintersitzen können sich ruhig ein wenig breiter machen, als man sich das von vergleichbaren SUVs gewohnt ist. Das Innendesign punktet mit renaultüblichen Klassikern: schön verarbeitete Sitze, eine elegante Frontleiste und ein grosses, benutzerfreundliches Bedienungsdisplay. Auch hier ist Qualität und Liebe zum Detail am Werk.

Und fährt er auch?

Die Antwort ist: Ja! Das getestete 154 PS-Modell kann ganz schön was präsentieren. Am meisten fiel aber auf, dass es keinen Unterschied macht, ob man auf einer Strasse, Pflastersteinen oder auf einem Feldweg fuhr. Rücken- oder Hüftschmerzen sind hier definitiv ausgeschlossen. In den Kurven sitzt man gerade und wird nicht hin und her gewürfelt. Der Captur schenkt dem Piloten Dynamik und sorgt trotzdem für die nötige Sicherheit und angenehmen Rückhalt. Wer gerne sportlich, kompakt aber geländegängig unterwegs ist, der kommt am neuen Captur nicht vorbei.

red

Aare Touring Garage

Steinachermattweg 1