An beiden Fahrzeugen entstand grosser Schaden.
z.V.g.
1/2 An beiden Fahrzeugen entstand grosser Schaden. z.V.g.
An beiden Fahrzeugen entstand grosser Schaden.
z.V.g.
2/2 An beiden Fahrzeugen entstand grosser Schaden. z.V.g.
06.02.2020 10:00

Am Steuer eingenickt?

Ein junger Automobilist geriet heute früh ausserorts auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Auto. Der Unfallverursacher dürfte am Steuer eingeschlafen sein.

Villmergen In einem BMW fuhr der 23-Jährige am Donnerstag, 6. Februar 2020, um sechs Uhr auf der Hauptstrasse von Wohlen her in Richtung Lenzburg. Auf der schnurgeraden Strecke kurz vor dem Kreisel beim Schwimmbad geriet der BMW plötzlich auf die Gegenfahrbahn. In der Folge prallte er gegen einen entgegenkommenden Renault. Beide Autos kamen anschliessend abseits der Fahrbahn zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand grosser Schaden. Die ersten Ermittlungen deuten darauf hin, dass der 23-Jährige am Steuer eingenickt war. Die Kantonspolizei Aargau nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab. Für die Bergung musste der betroffene Streckenabschnitt bis gegen 7.30 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

KAPO