TV: «La Boum – Die Fete» Das Leben der 13-jährigen Vic scheint aus den Fugen zu geraten. Die Ehe ihrer Eltern steht wegen jeweiliger Affären auf der Kippe, und auch Vics erste Liebe Mathieu hat noch Augen für ein anderes Mädchen. Trost findet die junge Pariserin nur bei ihrer Urgrossmutter Poupette. Damit Vic sich mit Mathieu versöhnen kann, begleitet Poupette sie in die Normandie, wo der Junge seinen Urlaub verbringt . . . Der Film war in den 80ern ein Kassenschlager, verhalf Sophie Marceau zum Durchbruch und dürfte heute noch die Gefühle Heranwachsender ansprechen. SB
«La Boum – Die Fete», Sa, 9. 11., 20.10 Uhr auf SRF 2
1/4 TV: «La Boum – Die Fete» Das Leben der 13-jährigen Vic scheint aus den Fugen zu geraten. Die Ehe ihrer Eltern steht wegen jeweiliger Affären auf der Kippe, und auch Vics erste Liebe Mathieu hat noch Augen für ein anderes Mädchen. Trost findet die junge Pariserin nur bei ihrer Urgrossmutter Poupette. Damit Vic sich mit Mathieu versöhnen kann, begleitet Poupette sie in die Normandie, wo der Junge seinen Urlaub verbringt . . . Der Film war in den 80ern ein Kassenschlager, verhalf Sophie Marceau zum Durchbruch und dürfte heute noch die Gefühle Heranwachsender ansprechen. SB «La Boum – Die Fete», Sa, 9. 11., 20.10 Uhr auf SRF 2
LESESTOFF: «Die Jakobsbücher» Es ist ein Werk von fast schon monumentalen Ausmassen: Auf 1100 Seiten erzählt die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk (Bild) die Geschichte des Jakob Frank, der den einen als ­Weiser und Messias, den anderen als Scharlatan und Ketzer galt. Im 18. Jahrhundert war Frank Anführer einer mystischen Bewegung. Die «Frankisten» waren fest entschlossen, die Juden Osteuropas in die Moderne zu führen. Olga Tokarczuk hat die unglaubliche Lebensgeschichte von Jakob Frank in diesem prallen und Grenzen überschreitenden Roman verarbeitet. JS
Kampa-Verlag, 2019
ISBN: 978-3-311-10014-0
2/4 LESESTOFF: «Die Jakobsbücher» Es ist ein Werk von fast schon monumentalen Ausmassen: Auf 1100 Seiten erzählt die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk (Bild) die Geschichte des Jakob Frank, der den einen als ­Weiser und Messias, den anderen als Scharlatan und Ketzer galt. Im 18. Jahrhundert war Frank Anführer einer mystischen Bewegung. Die «Frankisten» waren fest entschlossen, die Juden Osteuropas in die Moderne zu führen. Olga Tokarczuk hat die unglaubliche Lebensgeschichte von Jakob Frank in diesem prallen und Grenzen überschreitenden Roman verarbeitet. JS Kampa-Verlag, 2019 ISBN: 978-3-311-10014-0
MUSIK: Kanye West, «Jesus Is King» Rap-Gigant Kanye West (Bild) vollzieht mit seinem neusten Album einen religiösen Schwenk zum Gospel. Das passt zu seiner kürzlich erfolgten Ankündigung, jetzt Mitglied der Born Again Christian Church geworden zu sein. Kanye Wests neues Glaubenssystem widerspiegelt sich in Songs wie «God Is», «On God» oder «Jesus Is Lord». Fast ist es so, als suche der Rapper Absolution für seine vergangenen Sünden. Dabei spielen in diesem Album auch Jazz-Elemente mit, etwa im Track «Use This Gospel» durch Sopransaxofonist Kenny G. JS
Erschienen am 25.10. bei GOOD Music und  Def Jam Recordings
3/4 MUSIK: Kanye West, «Jesus Is King» Rap-Gigant Kanye West (Bild) vollzieht mit seinem neusten Album einen religiösen Schwenk zum Gospel. Das passt zu seiner kürzlich erfolgten Ankündigung, jetzt Mitglied der Born Again Christian Church geworden zu sein. Kanye Wests neues Glaubenssystem widerspiegelt sich in Songs wie «God Is», «On God» oder «Jesus Is Lord». Fast ist es so, als suche der Rapper Absolution für seine vergangenen Sünden. Dabei spielen in diesem Album auch Jazz-Elemente mit, etwa im Track «Use This Gospel» durch Sopransaxofonist Kenny G. JS Erschienen am 25.10. bei GOOD Music und Def Jam Recordings
NETFLIX: «Wir sind die Welle» Das Buch und der Film «Die Welle», beide basierend auf einem realen Sozial­experiment 1967 in den USA, werden heute oft als Lehrstoff verwendet. Wie weit geht ein Mensch für seine Überzeugungen, und wie leicht manipulierbar ist das direkte Umfeld? Nun nimmt sich auch eine neue Netflix-Serie dieser Thematik an. In den zehn Folgen der ersten Staffel stehen aber nicht die Risiken des Faschismus im Fokus, sondern es geht um die generelle Wut auf gesellschaftliche Missstände. Eine Serie, die ideal in die Zeit der jungen Klimabewegung passt. SAG
Die 1. Staffel von «Wir sind die Welle» gibt es seit Freitag auf Netflix
4/4 NETFLIX: «Wir sind die Welle» Das Buch und der Film «Die Welle», beide basierend auf einem realen Sozial­experiment 1967 in den USA, werden heute oft als Lehrstoff verwendet. Wie weit geht ein Mensch für seine Überzeugungen, und wie leicht manipulierbar ist das direkte Umfeld? Nun nimmt sich auch eine neue Netflix-Serie dieser Thematik an. In den zehn Folgen der ersten Staffel stehen aber nicht die Risiken des Faschismus im Fokus, sondern es geht um die generelle Wut auf gesellschaftliche Missstände. Eine Serie, die ideal in die Zeit der jungen Klimabewegung passt. SAG Die 1. Staffel von «Wir sind die Welle» gibt es seit Freitag auf Netflix
08.11.2019 08:24

TV: «La Boum – Die Fete» Das Leben der 13-jährigen Vic scheint aus den Fugen zu geraten. Die Ehe ihrer Eltern steht wegen jeweiliger Affären auf der Kippe, und auch Vics erste Liebe Mathieu hat noch Augen für ein anderes Mädchen. Trost findet die junge Pariserin nur bei ihrer Urgrossmutter Poupette. Damit Vic sich mit Mathieu versöhnen kann, begleitet Poupette sie in die Normandie, wo der Junge seinen Urlaub verbringt . . . Der Film war in den 80ern ein Kassenschlager, verhalf Sophie Marceau zum Durchbruch und dürfte heute noch die Gefühle Heranwachsender ansprechen. SB

«La Boum – Die Fete», Sa, 9. 11., 20.10 Uhr auf SRF 2

LESESTOFF: «Die Jakobsbücher» Es ist ein Werk von fast schon monumentalen Ausmassen: Auf 1100 Seiten erzählt die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk (Bild) die Geschichte des Jakob Frank, der den einen als ­Weiser und Messias, den anderen als Scharlatan und Ketzer galt. Im 18. Jahrhundert war Frank Anführer einer mystischen Bewegung. Die «Frankisten» waren fest entschlossen, die Juden Osteuropas in die Moderne zu führen. Olga Tokarczuk hat die unglaubliche Lebensgeschichte von Jakob Frank in diesem prallen und Grenzen überschreitenden Roman verarbeitet. JS

Kampa-Verlag, 2019

ISBN: 978-3-311-10014-0

MUSIK: Kanye West, «Jesus Is King» Rap-Gigant Kanye West (Bild) vollzieht mit seinem neusten Album einen religiösen Schwenk zum Gospel. Das passt zu seiner kürzlich erfolgten Ankündigung, jetzt Mitglied der Born Again Christian Church geworden zu sein. Kanye Wests neues Glaubenssystem widerspiegelt sich in Songs wie «God Is», «On God» oder «Jesus Is Lord». Fast ist es so, als suche der Rapper Absolution für seine vergangenen Sünden. Dabei spielen in diesem Album auch Jazz-Elemente mit, etwa im Track «Use This Gospel» durch Sopransaxofonist Kenny G. JS

Erschienen am 25.10. bei GOOD Music und Def Jam Recordings

NETFLIX: «Wir sind die Welle» Das Buch und der Film «Die Welle», beide basierend auf einem realen Sozial­experiment 1967 in den USA, werden heute oft als Lehrstoff verwendet. Wie weit geht ein Mensch für seine Überzeugungen, und wie leicht manipulierbar ist das direkte Umfeld? Nun nimmt sich auch eine neue Netflix-Serie dieser Thematik an. In den zehn Folgen der ersten Staffel stehen aber nicht die Risiken des Faschismus im Fokus, sondern es geht um die generelle Wut auf gesellschaftliche Missstände. Eine Serie, die ideal in die Zeit der jungen Klimabewegung passt. SAG

Die 1. Staffel von «Wir sind die Welle» gibt es seit Freitag auf Netflix